WOVEN Publish PreisträgerInnen

In der Vergangenheit haben folgende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Druckkostenzuschuss WOVEN Publish erhalten:

2017 (Frühjahrssemester)

Sebastian Zilles, bis 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Mannheim u.a. am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und qualitative Medienanalyse

„Harte Väter, aufbegehrende Söhne“

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2016 (Frühjahrssemester)

Dr. Sandra Beck, Lehrstuhl für Neuere Germanistik I

„Zwei Welten, im Verbrechen überbrückt?“

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeit finden Sie in der Pressemitteilung.

2015 (Herbstsemester)

Stefanie König, MZES

„Gendered work-family conflict in Germany: do self-employment and flexibility matter?“

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2015 (Frühjahrssemester)

Im Frühjahr wurde der Zuschuss zwischen zwei hervorragenden Arbeiten aufgeteilt:

Gemeinschaftspublikation von  Dr. Jan-Philipp Ahrens, Bertriebswirt und Dr. Andreas Landmann, Ökonom

„Gender Preferences in CEO Successions in Family Firms: Family Characteristics and Human Capital of the Successor“

Sara Köser, Diplompsychologin

„The Gender Typicality of Faces and Its Impact on Visual Processing and on Hiring Decisions"

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2014 (Herbstsemester)

Zerrin Salikutluk, Sozialwissenschaftlerin

„Wer ist tatsächlich benachteiligt? Die Wirkung traditioneller Geschlechterrollen auf schulische Leistungen und elterliche Aspirationen in deutschen und türkischen Familien“

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2014 (Frühjahrssemester)

Sebastian Adrian Popa, Sozialwissenschaftler

„Theorizing Sex Differences in Political Knowledge: Insights from a Twin Study”

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2013 (Herbstsemester)

Michael Kühhirt, Sozialwissenschaftler

„Childbirth and the Long-Term Division of Labour within Couples: How do Substitution, Bargaining Power, and Norms affect Parents’Time Allocation in West Germany?”

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

2013 (Frühjahrssemester)

Tobias Roth, Sozialwissenschaftler und Manuel Siegert, Sozialwissenschaftler

Gemeinschaftspublikation von „Söhne bevorzugt? Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Gymnasialbesuch türkischstämmiger Schülerinnen und Schülern“

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.