Brigitte-Schlieben-Lange-Programm

Ziel des Programms ist es, die beruflichen Perspektiven für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind zu stärken und sie bei der Qualifizierung für eine Professur zu unterstützen. Gefördert werden können Wissenschaftlerinnen mit Kind im Rahmen eines universitären Beschäftigungsverhältnisses in der Postdoc-Phase. Das Programm setzt damit an einer klassischen Ausstiegsstelle an und bietet eine größere Planungssicherheit während der Qualifizierungsphase.

AKTUELL: 4. Ausschreibungsrunde des Förderprogramms für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst schreibt zum vierten Mal das Brigitte-Schlieben-Lange-Programm aus. Ziel des Programms ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen bei der Qualifizierung für eine Professur zu unterstützen und ihnen eine größere Planungssicherheit während der Qualifizierungsphase zu bieten. Gefördert werden wissenschaftliche Qualifizierungsvorhaben während der Postdoc-Phase für Frauen mit Kind(ern). Mit der Förderlinie I werden Beschäftigungsverhältnisse im Umfang von i.d.R. 75% eines Vollzeitäquivalents in der Entgeltgruppe 13 oder 14 TV-L gefördert. Im Regelfall fördert das MWK hier ein Beschäftigungsverhältnis von 50 Prozent eines Vollzeitäquivalents. Das heißt, dass mindestens 25% der Finanzierung vom Lehrstuhl/ Fachbereich/der Fakultät übernommen werden müssen. Die Kofinanzierungszusage mit welcher sich der Lehrstuhl/ Fachbereich/die Fakultät bereit erklären die 25% der Finanzierung zu übernehmen muss den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden.

Die Förderdauer beträgt i.d.R. zwei Jahre. Der Förderbeginn ist ab dem 01. Februar 2017 vorgesehen. Über Auswahl der Programmteilnehmerinnen und die Vergabe der Fördermittel entscheidet eine zentrale Auswahlkommission.

Die Details zur Ausschreibung entnehmen Sie bitte folgenden Dokumenten:

Bitte reichen Sie den Antrag mit allen geforderten Unterlagen bis zum 01. Juni 2016 in sechsfacher Ausfertigung und einfach in elektronischer Form (CD oder USB-Stick) bei folgender Adresse ein:

Susana Rocha Teixeira                                                                                                                                                                   Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt                                                                                                                                           Betreff: Schlieben-Lange-Programm 2016                                                                                                                                                  L 9,7                                                                                                                                                                                                             68161 Mannheim

mrochate@staff.mail.uni-mannheim.de                                                                                                                                                    Tel: 0621/181-2641

Die Antragsunterlagen finden Sie zudem auf den Seiten des Ministeriums für Wisschenschaft, Forschung und Kunst und der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs (LaKoG).

Bei Fragen zum Programm wenden Sie sich bitte an:

Susana Rocha Teixeira

mrochate@staff.mail.uni-mannheim.de                                                                                                                                                    Tel: 0621/181-2641

Oder

Kristina Scheuermann

kristina.scheuermann@uni-mannheim.de                                                                                                                                              Tel. 0621 / 181-2525